Zum Inhalt springen

Kunst

Tattoo Pop Up mit Nikra und Earlybird Handpoke

Ab Samstag den 09.03. werden Teile der „Wer hat diesen Köper designt?“ Ausstellung nochmal im QZM ausgestellt und zur Eröffnung veranstalten wir gemeinsam mit @earlybird.handpoke einen Tattoo Pop Up. Also kommt vorbei, lasst euch euren Körper designen und schaut euch nochmal die Ausstellung an.

Vernissage „QueerCats“ von Louise von Stein

Im Hintergrund des Bildes ist ein Gemälde von Louise von Stein abgebildet, in dem zwei beige-braune Katzen spielerisch den*die Betrachter*in beobachten. Im Titel steht in zartgrüner Schrift "Queer Cats". Darunter steht, in der gleichen grünen Farbe "12.01.24, Vernissage Louise von Stein". Im zartgrünen Banner ist das Logo des QZM zu sehen und die Adresse: G7 14 68159 Mannheim.

Schaut genau hin und lasst euch offen auf die Bilder ein, die Louise von Stein geschaffen hat – dann werdet ihr es entdecken: das gewisse Etwas.
Denn was ihr seht, sind die Queercats.

Gastspiel: Schlachter-Tango von und mit Michael Grunert

Der Schauspieler Michael Grunert liegt mit dem Kopf auf einem Kasten Foto: Jörn Josiek

Michael Grunert kommt mit seinem Ein-Personen-Stück „Schlachter Tango“, als Gastspiel, zu uns nach Mannheim! Im Anschluss seid ihr eingeladen zu einem Gespräch mit Michael Grunert und Klaus Schirdewahn, von Gay und Gray.
Eine Kooperation von Gay und Gray, Theaterhaus G7 und dem Queeren Zentrum Mannheim.

Workshop zur Ausstellung „Power to the flower“

Auf einem mintfarbenen Hintergrund ist ein Bild zu sehen, dass eine Gebärmutter darstellen soll, aus der Blumen wachsen.

Ergänzend zur Ausstellung „Power to the flower“ von Projekt 31 findet am 23.09.23 von 15-17 Uhr auf Spendenbasis ein Workshop für max. 10 Personen im QZM statt. Mit Wasserfarben auf Papier werden Gebärmütter in verschiedenen Farben und Größen gestaltet.

Vernissage: POWER TO THE FLOWER

Es sind verschiedene Bilder collagenartig aneinander gereiht (zum Beispiel eine Zeichnung eines Blumenstraußes, der aus einer Gebärmutter wächst, eine Person im Rollstuhl unter einer Leiter mit zwei weiteren ohne Rollstuhl auf der Leiter, eine Steinbüste, etc.) Die Grafik ist beschriftet mit "Projekt 31 power to the flower Ausstellung im QZM, G7 14 in Mannheim- Vernissage 02.09.23 18 Uhr, Finissage 30.09.23 18 Uhr, Do- Sa 18-23 Uhr".

Die Vernissage der Ausstellung „Power to the flower“ von Projekt 31! Kunst unterschiedlicher Art und von verschiedenen Künstler*innen findet ihren Platz im QZM und verschafft tiefe Einblicke in weibliche Vielfalt.

Liddle Lads – Art between the Binary

Auf weißem Hintergrund steht in schwarzer Schrift "Liddle Lads - Art between the Binary, 28. Juli bis 30. August". Darunter sind kleine bunte Kreaturen mit Augen in verschiedenen Formen zu sehen.

Ab 28. Juli könnt ihr im QZM die von Pop Art inspirierte Ausstellung „Liddle Lads“ bewundern. Egal ob handgemachte Figuren, plakative Malereien oder digitale animierte Arbeiten, Liddle Lads gibt es in allen Farben & Formen.

Ich, du und wir alle – Kunst im Metaversum

Im Hintergrund des Bildes sind zwei Hände in blauen Handschuhen zu sehen, die zwei tote Fische festhalten. Die Fische werden so gehalten, dass ihre Gesichter einander zugewandt sind. Auf diesem Fischbild ist ein transparenter Infokasten, in dem ganz oben die Überschrift der Ausstellung "Ich, du und wir alle" steht. Darunter sind die Kuratorinnen Renata Martins und Sissa Aneleh genannt. Darunter steht der Ort der Veranstaltung: "Queeres Zentrum Mannheim" sowie das Datum und die Uhrzeit der Ausstellung: Mittwoch, 02.08.23, 19-22 Uhr. Ganz unten sind verschiedene Logos zu sehen, in folgender Reihenfolge: Museu das Mulheres; QZM; BUGA '23 und Goethe-Institut.

Freut euch auf die Ausstellung „Ich, du und wir alle – Kunst im Metaversum“, die in einem besonderen Ausstellungsformat zu erleben ist, nämlich virtuell und mit allen Sinnen!

Skip to content